wp net-Beirats-Kandidaten haben das Wort
wp.net-Beirats-Kandidaten haben das Wort
Kategorie: Beiratswahlen
Datum: 07.06.2022

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir haben im letzten halben Jahr Interviews mit Kollegen geführt und diese als Newsletter auf unserer Website gestellt. Alle Interviewpartner kandidieren auf der WP Gschrei-Liste bei den WPK-Beiratswahlen 2022. Ihre Aussagen haben an Aktualität nichts verloren. Deswegen empfehlen wir, deren Meinungen nochmals zu lesen bzw. sich das Video von und mit Mark Schüttler anzuschauen. 

WP Mark Schüttler von PR1MUS-Fachseminare hat uns zum Auftakt der Beiratswahlen sein 17 minütiges Video zum „ohnmächtigen Beirat“ und zum „allmächtigen Vorstand“ zur Verfügung gestellt. Urteil: Muss man gesehen/gehört haben! Die WP Gschrei-Liste und vBP Eschbach-Liste haben danach den Punkt „Weitere Demokratisierung der WPK“ ins Wahlprogramm aufgenommen.

Grund: Der im Juli 2022 neu gewählte Beirat übergibt den Großteil seiner gerade vom Souverän erhaltene Macht nur zwei Monate später in der konstituierenden Sitzung an den gerade gewählten WPK-Vorstand. Ohne Gegenleistungen! Damit wird aus dem vom Souverän gewählten „Machtfaktor Beirat“ eine „traurige Gestalt“. Der Beirat kann nur ablehnen oder zustimmen. Auf die Inhalte seiner Entscheidungen hat der Beirat keinen Einfluss mehr. Die Inhalte stammen alle aus der Feder der Vorstandsmehrheit.  Geben Sie bitte auf YouTube den Kandidaten WP Mark Schüttler einen Daumen hoch (like), wenn Ihnen der Vortrag gefallen hat. Hier kommen Sie zum Vortrag. 

WP Dominik Spielmann von der WPG Naust Hunecke, Hagen, kandidiert auf der WP Gschrei-Liste und ist einer unserer Vertreter aus der Gruppe der größeren Mittelständler (250 MA).  In seinem Interview erfahren Sie u.a. die Gründe für seine Kandidatur und seine Mitgliedschaft bei wp.net.

Die Überregulierung durch die WPK bei den kleinen und mittelständischen WP-Einheiten ist ihm auch ein Dorn im Auge. Die Flut an Checklistenprüfungen hält er für gefährlich. Der Nachwuchs dreht sich weg. Lesen Sie im Interview, wie die WPK hier gegensteuern sollte. Hier geht es zum Interview.  

WP Roland Kruse-Kraft, WP aus Berlin, denkt mit seinem wp.net-Engagement über die aktive WP-Tätigkeit hinaus. Die sichere Altersversorgung der Wirtschaftsprüferinnen und Wirtschaftsprüfer liegt ihm sehr am Herzen. Deswegen sein AK WPV. Die Rente ist zwar sicher, aber in welcher Höhe?

Hier setzt der Leiter des wp-net-Arbeitskreises WPV seit Jahren seine kritische Grundhaltung an. Deswegen fordert er transparente und aussagekräftige Berichte des WPV. Im Interview berichtet er über Erfolge seines Engagements. Für seine Kandidatur auf der WP Gschrei-Liste bei den Beiratswahlen sind wir sehr dankbar.
Hier kommen Sie zu seinem Interview.

Holger Friebel, WP/StB/RA aus Bayern, ist seit vier Jahren im WPK-Beirat und engagierte sich erfolgreich im Ausschuss „Rechnungslegung und Prüfung“. Bei den Beiratswahlen 2022 kandidiert er für eine weitere Amtszeit bis 2026 auf der WP Gschrei-Liste.

In seiner Kammerfunktion war Herr Friebel zuletzt intensiv mit dem IDW/EPS-KMU befasst. Im Interview ging es ihm auch um die Eignung des noch jungen IDW-Produkts „EPS-KMU“. Sein Ergebnis: „EPS-KMU ist noch nicht prüfungsreif!  Wird sich das IDW/PS-PH-KMU-Projekt 2003 wiederholen? Es wurde kurz nach dem Start wieder eingestellt.

In einem weiteren Interview erläutert Herr Friebel die Methoden der Skalierung (Top Down oder Botton Up-Methode). Beide Interviews sind sehr lesenswert! Hier geht es zum Interview EPS-KMU. Hier gelangen Sie zum zweiten Interview mit den Skalierungsmethoden.

WP Dr. Richard Wittsiepe kommentiert im Interview die ISA-Prüfung. Dabei geht er auf die neue IDW-Strategie ein, nicht mehr auf die ISA-Standards zu warten, sondern mit eigenen Entwürfen vorzupreschen. Kritisch auch seine Meinung zum IDW-Vorhaben, eigene Standards für KMU-Prüfungen einzuführen, ohne auf die IFAC-Ergebnisse LCE zu warten. Seine Meinung zur aktuellen ISA-Lage: ISA 315 rev.2019 hat die Skalierungsoptionen ausgeweitet. Weiter lesen Sie seine Meinung zum „IDW-Streich“ mit Ihren acht EPS-KMUs zur Jahres-abschlussprüfung und zur Skalierung bei der Prüfung nach ISA. Seine Meinung in gedruckter Form erhalten Sie hier.

Unsere Meinung: Dieser IDW-Aktivitätstaumel mit den IDW-ISA-DE hält den Berufsstand auf Trapp. Gut möglich, dass die davon betroffenen Berufsangehörigen nicht zum Nachdenken über den wirklichen Grund der IDW-EPS/KMU kommen, die Beiratswahlen 2022. wp.net hat 2016 die ISA-Prüfung in Deutschland gestartet. Das IDW zog ein Jahr später mit den ISA-DE nach und muss laufend die Startzeiten der ISA-Übersetzungen verlängern. 

Hier finden Sie den Artikel als pdf zum herunterladen.

Mehr zu unseren Analysen und den dazu passenden Reformplänen auf wp-net-Aktuelles und auf der wp-net-Wahl-Website:

Beiratswahlen
2022
gewinnen!